Totterturm

Kommunikation, PR und mehr

  • Der Autor

    Markus Neubert ist als PR-Berater seit über zehn Jahren in allen Bereichen der Unternehmens-kommunikation aktiv. Aufgewachsen mit dem C64, hat er die gesamte technische Entwicklung bis heute mitgemacht. Mit großer Neugierde beobachtete er dabei, wie sich Kommunikation durch das Internet stetig verändert. Der Totterturm ist sein Blog über Social Media, klassische PR und Kommunikation.

  • Twitter

    Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Archive for the ‘Medien’ Category

Der Totterturm zieht auf eine eigene Domain (www.totterturm.de) um

Posted by Markus Neubert - 8. November 2010

Ich hätte es wissen müssen. Von Anfang an hätte mir klar sein müssen, dass mir langfristig eine „einfache“ WordPress-Domain nicht ausreicht. Jetzt muss ich es ausbaden und hoffen, dass Ihr den Umzug mitmacht und wir uns auf www.totterturm.de wiedersehen.

Liebe Grüße

Markus Neubert

Posted in Gesellschaft, Kurz gebloggt, Medien, Pressearbeit, Social Media, Uncategorized | Leave a Comment »

Randnotiz – Franchise-Ranking mit Schönheitsfehler

Posted by Markus Neubert - 25. September 2009

Gestern flatterte die Presseinformation zum aktuellen Ranking der besten 100 Franchise-Systeme in mein Postfach. Das Magazin Impulse hat zusammen mit mehreren Franchise-Experten die in Deutschland aktiven Franchise-Systeme in den drei übergeordneten Kategorien „Nachhaltigkeit des Franchise-Konzepts“, „Nachhaltigkeit der Geschäftsidee“ und „Dynamik der Franchise-Idee insgesamt“ bewertet.  Ich denke, dass Franchising als Alternative zur Existenzgründung auf eigene Faust weit besser ist als sein Ruf. So werden auch die meisten der im Ranking aufgeführten Unternehmen seriös nach den Vorgaben des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV) arbeiten. Ob man ihnen dabei mit einer Platzierung in einem Ranking gerecht wird, sei dahingestellt. Gewundert hat mich nur die Platzierung von Subway Sandwiches in den Top Ten der besten Franchise-Systeme. Erst vor kurzem war das Fast-Food-Unternehmen aus dem DFV ausgeschlossen worden, weil es nicht den Qualitätsvorgaben des Verbandes entsprochen hat. Insbesondere die Zufriedenheit der Franchise-Partner war nicht ausreichend für eine Mitgliedschaft im Verband. Schon Mitte letzten Jahres war Subway Sandwiches wegen seiner eigenwilligen Interpretation des partnerschaftlichen Miteinanders im Unternehmensverbund in die Schlagzeilen geraten. In der Wirtschaftswoche gab es dazu einen sehr gut recherchierten Artikel, der das Unternehmen wohl ein wenig aufgerüttelt hat.

Leider ist das Ranking noch nicht, wie in der Presseinformationen angekündigt, online. Vielleicht findet sich im Artikel ja eine Erklärung. Scheinbar wurde hier aber den Kriterien Expansion und Wachstum mehr Bedeutung beigemessen, als der Zufriedenheit der Franchise-Partner mit den Leistungen des Franchise-Gebers.

Posted in Medien | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Randnotiz – Express, die Zensursula der Sportberichterstattung

Posted by Markus Neubert - 28. August 2009

In dieser Meldung des Fußballmagazins 11Freunde geht es natürlich um Fußball. Aber auch um Kommunikation, wie Medien mit Kritik umgehen und wie man Meinungen macht.

Kurz zum Inhalt: Der Torhüter des glorreichen 1.FC Köln – damit dies an dieser Stelle geklärt sei: ja, ich bin Köln Fan -, Faryd Mondragon, hat während einer Pressekonferenz die Kölner Medien scharf für ihre unsachliche Berichterstattung angegriffen. Diese hatten in den Tagen davor weniger über die fußballerische Qualität der Auftritte des FC berichtet, sondern kleinere Skandälchen zu einem großen Disziplinproblem beim 1. Fußballclub der Stadt Köln aufgebauscht. Getreu nach dem Motto: „Mehr als drei sind ein Trend“, hatte man verschiedene Vorfälle zusammengetragen, zwischen denen teilweise mehrere Wochen lagen. Freilich ohne dies wirklich zu erwähnen. Darüber und über die allgemeine Berichterstattung erzürnte sich nun der gute Faryd Mondragon in einer über sechsminütigen Rede. Während die anderen Medien in ihrer Berichterstattung betreten schwiegen, hat der Express seine ganze Klasse in der Meinungsmache gezeigt. „Mondy stützt Soldo und schießt gegen Daum“ hieß anderntags die große Headline. Auf wundersame Weise war in dem beigefügten Video die sechsminütige Rede auf 1:53 Minuten geschrumpft. Ersatzlos gestrichen wurden alle Passagen, die sich mit der Kritik am Kölner Blätterwald  befassten. Übrig blieben die Passagen, in denen Mondragon die Trainier Daum und Soldo verglich. Alleinstehend ergibt dies eine Kritik an Daum, im Kontext der Gesamtrede die Frage an die Medien, warum niemand in der letzten Saison in ähnlicher Weise berichtet hat, als die Disziplin und Stimmung in der Mannschaft wesentlich schlechter war. Zensur?

Eine weitere Zusammenfassung und Stimmen zu Mondragons Rede liefert das effzeh-Blog

Posted in Medien | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »